Synchronisation von Smartphones

Es existieren diverse Möglichkeiten, Smartphones zu synchronisieren:
Mittels eines Kabels und einem externen Speichermedium (z.B. Laptop) oder mittels mobiler Datenübertragung z.B. in eine Cloud.
Je nach existierendem eigenen Providervertrag (z.B. für Telefonie) bieten die Provider bereits im Vertrag inkludierte Speicherkapazitäten an (z.B. Swisscom). Hat man bisher keinen Vertrag, so kann man oftmals begrenzte Speicherkapazitäten nutzen (siehe beispielsweise Swisscom, ICloud, etc.).
Auch Microsoft bietet mit dem One-Drive eine "Cloud"-Lösung an (virtueller Datenspeicher bei Microsoft), über die Daten (Fotos. Dokumente etc.) bei Microsoft gespeichert werden. Der Vorteil dieser Cloud Lösungen besteht in der ständigen und lokal unabhängigen Zugriffsmöglichkeit: Ohne Kabel jedoch über eine bestehende Datenverbindung kann mit jedem Gerät auf die in der Cloud gespeicherten Daten zugegriffen werden.
Für die lokale Sicherung bzw. Synchronisation der Daten mit einem eigenen externen Speichermedium (Laptop, externe Festplatte etc.) kann entweder auf den File- / Datei-Explorer zurückgegriffen werden (Gerät kabellos über Bluetooth oder mit Kabel verbinden), oder aber auf Drittprogramme, die den Transfer unterstützen und teilweise weitere Leistungen bieten (z.B. Doublettenabgleich bei Imagedateien etc.). Hierzu zählen z.B. ITunes (Medien aller Art) oder aber Picasa (für Foto-und Videodateien mit weiterer Bearbeitungsmöglichkeit).

Sandra Lisaus

<-- zurück zum Blog

Kommentar schreiben

Kommentare: 0